Unsere Ziele

Wir möchten etwas bewegen

Gute Ratschläge und praktische, aber gleichzeitig auch verständliche Tipps für den Alltag sind notwendig.

Mit unserer kriminalpräventiven und gesundheitsfördernden aktiven Arbeit vor Ort sorgen wir dafür, dass Eltern – aber auch PädagogInnen – Kinder und Jugendliche zu seelisch stabilen und glücklichen Menschen heranziehen und diese so von Themen wie Missbrauch, Sucht und Gewalt verschont bleiben. Lebensnahe Empfehlungen machen Eltern und PädagogInnen fit für die Herausforderungen des Alltags.

Wissen macht stark!

Eltern, PädagogInnen, Kinder und Jugendliche, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten sollen, gehen gestärkt durchs Leben. Wir vermitteln mit unseren Schul-Projekten über den theaterpädagogischen Ansatz praktische Strategien. Bei uns nehmen die Eltern, die LehrerInnen und auch Kinder und Jugendliche nicht nur positive Gefühle und Geschichten mit nach Hause, sondern auch wichtige, verständliche und alltagserprobte Informationen und Strategien, um sich vor Missbrauch, Sucht und Gewalt zu schützen.

Vernetzte Prävention

Eine nachhaltig wirkende Strategie der Kriminalprävention und der Gesundheitsförderung muss der Ursachenvielfalt Rechnung tragen. Dies erfordert ein übergreifendes, integratives Gesamtkonzept. Kriminalprävention und Gesundheitsförderung sind somit gesamtgesellschaftliche Aufgaben, für die insbesondere die Politik, andere staatliche und nichtstaatliche Stellen, die Wirtschaft, die Medien aber auch die Bevölkerung selbst Verantwortung tragen und Beiträge dazu leisten müssen.

Wir arbeiten daher vernetzt mit PsychotherapeutInnen, Kinderschutzzentren und der Polizei vor Ort zusammen.